Aktuelles von Peter W. Hermanns

 

Es tut sich wieder was!!!

Ausblick Sommer 2020

Khalid & das wilde Sprachpferd

von Dunja Ramadan

Do. 16.07.2020 um 20h

Lesung zusammen mit Sybille Denker im Rahmen von

HOFKULTUR

Info & Tickets

veranstaltet vom Vorderhaus

 

 

OUR STORIES - Audioguide

Mit spartenübergreifenden Formaten entwickeln 11 Freiburger Schauspieler*innen Geschichten zwischen Wahrheit, Fake und Fiktion im digitalen und analogen Raum.

Premiere (voraussichtlich)

Ende Juli/Anfang August 2020

Produktion:

KOMUNIKATION & MEDIEN

Leitung: Irene Schuhmacher

 

 

Ausblick Herbst 2020

DER ACKERMANN

UND DER TOD

nach Johannes von Tepl

Ein Schauspiel mit Musik im Höllental

St. Oswald-Kapelle

 

 

Anschauen!

Das Video von

MOOP MAMA

Alle Kinder

 

 

 

 

GAS

von Tom Lanoye

GAS ist der Monolog der Mutter eines Attentäters. Sie gibt Auskunft, über Geburt, Kindheit und Jugend, über die Talente und Eigenheiten ihres toten Kindes, ihre Beziehung zueinander und ihre Liebe zu ihm. Und sie vergegenwärtigt sich, wie der Sohn ihr langsam abhandenkam und trotzdem nichts auf das gewaltsame Ende hindeutete. "Ich suche ihn. Mein Kind."    
GAS zeigt wie die Mutter eines Attentäters zur lebenden Zielscheibe im Zentrum eines gesellschaftlichen Echoraums wird.      (Premiere: 12.10.2017)

Pressestimmen

Schauspiel: Sybille Denker
Regie/Bühne: Peter W. Hermanns
Dramaturgie. Angelika Weiß
Kostüme: Denker/Hermanns
Regieassistenz: Sabine Flack

 

GAS ist aktuell als Produktion buchbar. Bei Interesse schicken Sie bitte eine  mail an

info@sybilledenker.de