Aktuelles von Peter W. Hermanns

 

Der Ackermann und der Tod

nach Johannes von Tepl

Schauspiel mit Vokalmusik in der St. Oswald-Kapelle im Höllental

Es spielen Sybille Denker & Martin Wangler unterstützt von einem vierstimmigen Chor.

Wiederaufnahme

21.02.2021

weitere Vorstellungen:
28.02.2021
7., 14., 21. & 28.03.2021
jeweils 18h

Karfreitag 2.04.10.
Doppelvorstellung
11h & 18 Uhr

St. Oswald-Kapelle

 

Infos

Tickets

 

 

Ohren*betörend 

Orte voller Welten

Ein Audioguide von 11 Schauspieler*innen

Die App dazu könnt ihr kostenlos herunterladen und zwar hier:

app

Viel Spass!!!

 

 

Anschauen!

Das Video von

MOOP MAMA

Alle Kinder

 

 

 

 

Schwarzwald-Kraft
St.Owald-Kapelle im Höllental      Ein Urort wird wiederbelebt

Kennen Sie die St. Oswald-Kapelle im Höllental, das ältestes Kirchengebäude in der Region, eingeweiht im Jahre 1148? Nicht?! Dann geht es Ihnen wie vielen anderen auch. SCHWARZWALD-KRAFT ist eine Initiative der Erzbischof-Hermann-Stiftung gemeinsam mit Theaterschaffenden aus der Region. Wir wollen mit Ihnen diesen “Urort” wiederbeleben. Allerdings wollen wir in diesem historischen Gebäude keine Messe, sondern ein Theaterstück der besonderen Art feiern:

 

 

Der Ackermann und der Tod

Ein Schauspiel mit Vokalmusik

nach dem gleichnamigen Text von Johannes von Tepl

MG 8439 30

                                                              Fotos: Anja Limbrunner

Vor 600 Jahren eine kleine Revolution: Ein Mensch rebelliert gegen den Tod und lehnt sich somit gegen die “göttliche Ordnung” auf.
Warum kann man den Tod nicht schlagen, strafen, besiegen? Und – warum macht ihm eigentlich niemand den Prozess? Bis heute hat der Text nichts an Aktualität eingebüßt.

Machen Sie sich gefasst auf einhitziges Streitgespräch zwischen zwei Kontrahenten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.
A
uch wenn der Tod kälter als die St. Oswald-Kapelle sein mag, ist sie doch eher ein kühler Ort. Ziehen Sie sich warm an, damit Ihnen das Stück unter die Haut geht und nicht die Frische des alten Gemäuers.

 

Dauer: ca. 50 Min ohne Pause

 

Premiere: 04.10.2020 18h           Weitere Vorstellungen 11., 18., & 25.10.2020

Zusatztermine: 01. & 08.11.2020 jeweils 18 Uhr

Selbstverständlich findet diese Veranstaltung unter Einhaltung der Hygienevorschriften statt.

 

Tickets

 

Schauspiel: Sybille Denker & Martin Wangler
Chor:
Dorothea Gädeke, Annika Giesler, Antonia Jacober, Eva Jacober (Johanna Jacober)
Regie: Peter W. Hermanns
Dramaturgie: Denker/Hermanns/Wangler
Dramaturgische Mitarbeit: Sabine Flack
Regieassistenz: Judith
Saurer
Musikalische
Leitung: Eva Jacober
Bühnen- &
Kostümbild: Franziska Kaiser
Produktion: TheaterWerkstatt Freiburg & Wälderleben e.V.

 

SCHWARZWALD-KRAFT wird gefördert von der Erzbischof Hermann Stiftung und der LaFT, Landesverband Freier Tanz- und Theaterschaffenden in Baden-Württemberg durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.