Aktuelles von Peter W. Hermanns

 

Anschauen!

Das Video von

MOOP MAMA

Alle Kinder

 

 

 

 

Die letzten Jahre

2016

  • Homevideo von Jan Braren.  Wiederaufnahme. Regie und Bühnenbild. Koproduktion von Theater RadiX und E-Werk, Freiburg. Premiere 11.11. Großer Saal, E-Werk. Pressestimme.
  • Erste Stunde von Nick Wood.  Ein Monolog zum Thema Gewalt und Mobbing in der Schule. Inszeniert von mir, gespielt von Veronika Bendiks. Produktion Freiburger Klassenzimmertheater.  Kritik.
  • Romulus der Grosse von Friedrich Dürrenmatt. Unter meiner Regie. Rathaushofspiele. Produktion Wallgrabentheater. Kritik.
  • Bremer Stadtmusikanten nach den Brüdern Grimm. Bühnenfassung, Regie und Kostüme. Produkton mit dem Jungen Theater der Festspiele Breisach. Presse
    und mehr.

2015

  • Homevideo von Jan Braren.  Regie und Bühnenbild. Koproduktion von Theater RadiX und E-Werk, Freiburg. Premiere 11.11. Großer Saal, E-Werk. Presse.
  • Wir sind keine Barbaren von Philipp Löhle. Regei und Bühne. Eröffnungsstück des Wallgraben-Theaters Saison 2015/16. Es spielten Elisabeth Kreßler, Katharina Rauenbusch, Otto Beckmann u. Matthias Happach. Premiere: 09.10. Pressestimmen.
  • Pinocchio nach Carlo Collodi. Bühnenfassung, Regie und Kostüme. Die mittlerweile 11. Produkton mit dem Jungen Theater der Festspiele Breisach. Die Presse schrieb.
  • Abgesoffen nach der gleichnamigen Roman von Carlos Eugenio Lopez. Bühnenfassung, Regie und Bühnenbild. Gespielt von Georg Blumreiter und Ives Pancera. Produktion der TheaterWerkstatt Freiburg. Premiere: 13.04. Kammertheater, Ewerk Freiburg.

2014

  • Lenchens Geheimnis nach der gleichnamigen Geschichte von Michael Ende. Produktion: KinderTheaterRadieschen. Gespielt von Veronika Sautter-Bendiks. Premiere: 21.09. im Vorderhaus, Kultur in der Fabrik.
  • Jorinde und Joringel nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Bühnenfassung, Regie und Kostüme. Auch bei der 10. Produkton mit dem Jungen Theater der Festspiele Breisach. Die Presse schrieb.
  • Zwischenhoch Jubliäumsgala zum 25 jährigen Bestehen des Vorderhauses
    mit Klaus Bäuerle, Sascha Bendiks, Matthias Deutschmann, Jess Jochimsen, Frank Sauer, Georg Schramm, Schröder, Volkmar Staub, Martin Wangler, den Giselas und Mike Schweizer & Saxofous. Do. 13. März im Großen Haus, Theater Freiburg.
  • Tagträumer von William Mastrosimone. Ein liebevoller Blick auf zwei Sonderlinge - die Geschichte einer immer wiederkehrenden Sehnsucht. Gespielt von Sybille Denker und Georg Blumreiter. Eine Produktion des Wallgraben-Theater. Premiere 11.02.2014. Kritik der Badischen Zeitung.

2013

  • Ich komma saufen von Holger Schober. Ein Klassenzimmerstück zum Thema Alkoholkonsum von Jugendlichen. Koproduktion von Theater RadiX & E-WERK
    Premiere: 26.04. 2013 im Kammertheater, E-WERK
  • Die Schöne und das Biest nach dem gleichnamigen Märchen. Bühnenfassung, Regie und Kostüme. Produktion Festspiele Breisach.
    Premiere: 16.06.2013.

2012

  • 24 Stunden volles Programm mit über 80 Freiburger Künstler/innen, anläßlich des 25jährigen Bestehens vom Vorderhaus, Habsburger Fabrik.
  • Der Unsichtbare Stück nach dem gleichnamigen Roman von Mats Wahl. Eine Produktion von Theater RadiX & E-WERK, Freiburg. Regie: Marlene Wenk. Co-Regie in den letzten 2 Wochen der Probezeit. Wiederaufnahme: Sa.13.04. 2014 weitere Vorstellungen 14.- 23.04.14  Großer Saal, E-WERK.
  • Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat und Jens Hillje. Co-Produktion Theater RadiX und Ewerk Freiburg. Wiederaufnahme: März/April. Kammertheater, Ewerk.
  • Peterchens Mondfahrt nach dem gleichnamigen Märchen von Gerdt Bassewitz. Bühnenfassung und Regie. Musik: Sascha Bendiks
    Produktion der Festspiele Breisach. Premiere: 17. Juni.

2011

  • Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat und Jens Hillje. Co-Produktion Theater RadiX und E-WERK Freiburg. Premiere: 7.Okt.  Kammertheater, Ewerk.
  • Das kalte Herz nach Wilhelm Hauff. Bühnenfassung und Regie.
    Produktion Theaterspektakel. Premiere: 31. Juli.
  • Der Teufel mit den drei goldenen Haaren nach den Brüdern Grimm. Bühnenfassung und Regie. Musik: Sascha Bendiks
    Produktion der Festspiele Breisach. Premiere: 19. Juni.
  • Bye Bye Pope ein satirisch-musikalischer Abschiedsgruß, anläßlich des Papstbesuches mit 40 Künstler/innen aus Freiburg, Berlin  u.a.

2010

  • Revanche von Anthony Shaffer Produktion Wallgraben-Theater, Freiburg. Premiere: 15.Dez.
  • Die kleine Meerjungfrau nach H.C. Andersen. Bühnenfassung und Regie.
    Produktion der Festspiele Breisach. Premiere: 19. Juni.

2009

  • Die chinesische Nachtigall nach Hans Christian Andersen. Bühnenfassung und Regie. Produktion der Festspiele Breisach. Premiere: 19. Juni.
  • Falsche Schlange von Alan Ayckbourn. Wiederaufnahme. Produktion Wallgraben-Theater.  

2008

  • Dschungelbuch nach Rudyard Kipling. Bühnenfassung und Regie.
    Musik:Sascha Bendiks. Produktion der Festspiele Breisach. Premiere Juni.
  • Falsche Schlange von Alan Ayckbourn. Produktion Wallgraben-Theater.

 

vor 2008

  • Aschenputtel nach den Brüdern Grimm. Bühnenfassung und Regie. Produktion der Festspiele Breisach.
    Zwerg Nase nach Wilhelm Hauff. Bühnenfassung und Regie. Produktion der Festspiele Breisach.
    Tischlein deck dich
    nach den Brüdern Grimm. Bühnenfassung und Regie. Produktion der Festspiele Breisach.
    Hans im Glück
    nach den Brüdern Grimm. Bühnenfassung und Regie.Produktion Theaterspektakel.
    Zaide
    Singspiel von W.A. Mozarts. Autor des Libretto. Regie: Jesse Coston.Produktion Stadttheater Freiburg.
    Zottelhaube
    Solotheater für Kinder. Mit Sybille Denker. Bühnenfassung & Regie. Produktion TheaterWerkstatt.
    Der Körper meines Schattens
    von und mit dem Zelttheater Compagnia Buffo. Produktion Compagnia Buffo.
    Das Paradies ist verloren..
    von und mit dem Zelttheater Compagnia Buffo. Produktion Compagnia Buffo.
    Kassandra
    von Christa Wolf. Theatermonolog. Gespielt von Syblle Denker.Eine Koproduktion von TheaterWerkstatt, Freiburg und Vorderhaus, Kultur in der Fabrik. Lenchens Geheimnis von Michael Ende. Bühnenfassung Michael Miensopust. Solotheater für Kinder gespielt von Marlene Wenk. Eine Produktion von der TheaterWerkstatt Freiburg.